Hilfe für Afrika.

HILFE FÜR
KINDER IN
AFRIKA.

Hilfe für Afrika.

HILFE FÜR
KINDER IN
AFRIKA.

Kind sein – damit verbinden viele Menschen Sorglosigkeit und Unbeschwertheit. In vielen Ländern Afrikas sieht das jedoch ganz anders aus. Eine Kindheit in Afrika ist geprägt von Entbehrungen und vielen Herausforderungen: Armut, Hunger, mangelnde Hygiene und ein schwieriger Zugang zu Bildung. Und jetzt noch Corona!

Du kannst Kindern in Afrika durch eine Patenschaft konkret helfen. Mit dem Hoffnungsträger Patenkind-Programm und starken internationalen Partnern sind wir aktuell in drei afrikanischen Ländern vertreten: Sambia, Togo und Ruanda.

Jetzt informieren und Pate werden!

Mehr dazu

Neues Patenkind-Programm: Ruanda und Togo.

Die Länder Afrikas kämpfen mit großen Herausforderungen, gleichzeitig beweisen ihre Menschen enorme Stärke und Kampfgeist. Das trifft besonders auf Ruanda zu. Trotz seiner traumatischen geschichtlichen Vergangenheit und schlechten Ausgangslage sticht das ostafrikanische Land durch enorme Entwicklungsschritte in den Bereichen Stabilität, Sicherheit und Wirtschaft hervor. Hoffnungsträger Ruanda: Noch nicht da angekommen, wo es hin will – aber auf einem guten Weg dahin.

Seit Juni 2021 ist das Hoffnungsträger-Patenkindprogramm außerdem in Togo vertreten.

Wir setzen große Hoffnung in die Menschen dieser Länder, besonders in die Kinder. Wir hoffen nicht nur, wir unterstützen ihre Zukunftschancen aktiv durch Patenschaften. Denn für Familien und Kinder von Gefangenen gibt es keine staatliche Unterstützung. Sie sind von der landesweiten Armut in besonderem Maße betroffen und haben ohne Bildung und Unterstützung schlechten Chancen. Durch regelmäßige medizinische Check-Ups, Ernährungspakete und den Besuch der Schule werden Versorgungsmängel und Bildungsdefizite reduziert und Perspektiven geschaffen.

Informiere dich jetzt über die Patenschaft und hilf Kinder von Gefangenen, damit sie in ihrem Heimatland die Möglichkeiten erhalten, die sie verdient haben.

GEMEINSAM FÜR BILDUNG IN AFRIKA.

GEMEINSAM FÜR BILDUNG IN AFRIKA.

Perspektiven schaffen, wo es aussichtslos scheint: Mit unseren Nähschulen gelingt genau das mitten im von Not und Armut geplagten südlichen Afrika. Unser einjährige Ausbildungsprogramm in Sambia vermittelt Jugendlichen und Erwachsenen alles Wissen und die nötigen Fähigkeiten, um das Nähhandwerk zu lernen und ein selbstständiges Geschäft aufzubauen. Nach dem staatlich anerkannten Abschluss gibt es die Möglichkeit, mit einem Mikrokredit inklusive Nähmaschine durchzustarten.Informiere dich jetzt und spende für bessere Bildung in Afrika!

Mehr dazu
Hoffnungsvoll blickt Pheroms Familie durch das Chicken Farming nun nach vorne

Hilfe zur Selbsthilfe in Asien.

Gut leben lässt es sich auf eigenen Beinen. Genau dabei unterstützen wir Kinder und Familien von Gefangenen mit dem erfolgreich laufenden Projekt "Chicken Farming". Die Familien erhalten professionelle Unterstützung beim Aufbau von ihrem eigenen Unternehmen in Form einer Hühneraufzucht. Wie das funktioniert und wie es ihr Leben positiv verändert, erfährst du hier!

Mehr dazu

Unsere
Programme: 

Was machen wir?

Integratives Wohnen

Hoff
nungs
häuser
und
sozialer
Wohn
raum.

Integratives Wohnen Deutschland.

Wir stehen Menschen zur Seite, die auf der Suche nach Schutz und einem würdevollen Leben sind und setzen uns für Integration ein. Wir tun alles dafür, dass Verfolgte und Flüchtlinge selbst zu Hoffnungsträgern werden. Erfahre mehr über unsere Hoffnungshäuser, die integratives Wohnen ermöglichen.

Hoffnungshäuser

Patenkind

PATEN
KIND
Pro
gramm.

Programme international.

Niemand ist so schutzlos und gefährdet wie Kinder, deren Eltern im Gefängnis sind. Hoffnungsträger Patenkind kümmert sich deshalb in Entwicklungsländern genau um diese Kinder. Werde zum Paten und verändere die Welt für ein Patenkind. #tragmit

Hoffnungsträger Patenkind

Resozialisierung und Versöhnung

Resozial
isierung
und
Versöhn
ung.

Kolumbien.

Mit "Restorative Justice" geht Hoffnungsträger alternative Wege zum herkömmlichen Strafvollzug. Bei diesem ganzheitlichen Ansatz steht nicht die Strafe im Vordergrund, sondern der Schaden, der für Opfer und Gesellschaft durch die Straftat entstanden ist. Durch die Programme von Hoffnungsträger wird die Zusammenführung und Aussprache der Parteien unterstützt, damit eine friedliche Zukunft gestaltet werden kann. Erfahre hier mehr.

Resozialisierung und Versöhnung

Hoffnungsträger Erfahrungen

Stimmen zu
Hoffnungs
träger.

hoop ist Kooperationspartner von Hoffnungsträger
"Seit Jahren inspiriert uns die Arbeit von Hoffnungsträger und ist uns ein absolutes Vorbild im Punkto ‚Hoffnung in die Welt tragen’."
Andreas Sommer, Pastor hoop Kirche Bremen
"Ich bin echt begeistert vom Patenschaftprojekt der Hoffnungsträger! Hilfe kommt dort an, wo sie gebraucht wird: direkt bei den Kindern."
Florian Wellmann, Pate
"Ich bin sehr froh, dass ich ganz konkret einem Kind helfen kann, damit es ein besseres Leben hat. Dass das Geld direkt dem Kind und seiner Familie zugute kommt, finde ich klasse!"
Moritz Hahn, Pate
"Ich bin privilegiert, dass ich in Deutschland aufwachsen durfte, wo ich mich um nichts sorgen musste und alles lebensnotwendige hatte. Für mich ist es wichtig etwas von dem, was ich „geschenkt“ bekommen habe, zurückzugeben. Einem Kind die wesentlichen Grundlagen für ein besseres Leben zu liefern, macht mich Tag für Tag glücklich!".
Isabel Fleckhaus, Patin
"Seit Jahren inspiriert uns die Arbeit von Hoffnungsträger und ist uns ein absolutes Vorbild im Punkto ‚Hoffnung in die Welt tragen’."
Andreas Sommer, Pastor hoop Kirche Bremen
"Ich bin echt begeistert vom Patenschaftprojekt der Hoffnungsträger! Hilfe kommt dort an, wo sie gebraucht wird: direkt bei den Kindern."
Florian Wellmann, Pate
"Ich bin sehr froh, dass ich ganz konkret einem Kind helfen kann, damit es ein besseres Leben hat. Dass das Geld direkt dem Kind und seiner Familie zugute kommt, finde ich klasse!"
Moritz Hahn, Pate
"Ich bin privilegiert, dass ich in Deutschland aufwachsen durfte, wo ich mich um nichts sorgen musste und alles lebensnotwendige hatte. Für mich ist es wichtig etwas von dem, was ich „geschenkt“ bekommen habe, zurückzugeben. Einem Kind die wesentlichen Grundlagen für ein besseres Leben zu liefern, macht mich Tag für Tag glücklich!".
Isabel Fleckhaus, Patin